Veranstaltungen

Im Folgenden finden Sie die öffentlichen Termine 2018 im Ostkastell chronologisch unterteilt.

Dabei stellen die orangehinterlegten Kästen Veranstaltungen Führungen, die rothinterlegten Kästen Aktionen der Römergruppe Numerus Brittonum und die blau hinterlegten Kästen Veranstaltungen der Stadt dar.

1. Januar 15 Uhr
Neujahrsgottesdienst

Der Beginn des Jahres wird mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet

Am 14. April im Ostkastell Welzheim ab 18:30 Uhr
„Noctes Romanae“ – Nachtwache im Kastell

Bei Beginn der Dämmerung können die Besucher auf einer Führung der Limes-Cicerones erleben, wie die Soldaten ihre einstigen Wachdienst übernehmen. Im spärlichen Licht der Fackeln und Öllampen erhält der Besucher durch die nicht nur dienstlichen Gespräche der Wachsoldaten einen Eindruck des vielfältigen und eifrigen Treibens der Römer. Bei der nächtlichen Inspektion steigt der Besucher auch tatsächlich in die Geschichte ein und wird dabei, nicht nur als passiver Begleiter, durchs Lager geführt und von der Atmosphäre ergriffen.Im April soll es um die Frage nach einem Leben im Jenseits gehen und wie die Religionen versuchen, darauf zu antworten.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

6. Mai 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Limessoldat Clemens durch, der allerlei über den Wachdienst am Limes zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerone Marcus Schaaf

19. Mai ab 18:30 Uhr Ostkastell
„Im Schatten des Limes“ – abenteuerliche Nachtpatrouille

„Das Dröhnen des Signalhorns weckte mich aus meinen seltenen Träumen. Obwohl die Nacht schon angebrochen war, war das ganze Lager in wildem Aufruhr. Überall nur ein Wort: „Germanen“. Die Stunde, auf die wir wochenlang warteten, war da. Es geht auf Patrouille…“

Zu einer unvergesslichen Führung zu ungewohnter Stunde laden die Limes-Cicerones an Roms Grenze zu den Germanen. Im Dunkeln entwickeln die antiken Ruinen ihren ganz besonderen Reiz. Der Besucher ist mit von der Partie, wenn durch spannende Spielszenen und informative Erläuterungen der Limes aus dem Dunkel der Vergangenheit neu zum Leben erwacht. Dabei trifft man auf im Flammenschein auf so mancherlei zwielichtige Gestalten, deren Treue zu Rom mehr als fragwürdig ist.
Bei jeder Nachtpatrouille erwartet die Besucher eine neues Erlebnis, in einer neuen Geschichte auf neuen Terrain längs am Limes.

Preis pro Person: 4 € ; Familienkarte 10 €
Dauer ca. 2 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

3. Juni 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Mithraspater höchstpersönlich durch, der in die Mysterien seines geheimen Kultes einweiht.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

1. Juli 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Zenturio Marcus Octavius Severus durch, der allerlei über das Kastell zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

29. Juli, ganztags, Ostkastell
Tag der offenen Garnison- „Tag des offenen Tores“- Planspiel der Römergruppe Numerus Brittonum im Ostkastell Welzheim

Die Welzheimer Römergruppe Numerus Brittonum öffnet die Tore des Ostkastells und lädt zu einem besonderen und bunten Mitmachprogramm in Form eines Planspiels, wobei die Besucher selber aktive Mitspieler und Mitdenker wurden.

Zum Auftakt der Sommerferien lädt die Welzheimer Garnison alle Besucher von Nah und Fern zu der Veranstaltung am Sonntag, den 29. Juli zum „Tag der offenen Garnison“ ein. Die Veranstaltung im Archäologischen Park sollte ganz in der Tradition des antiken Ortes vom römischen Leben geprägt sein.

So können sich Besucher selbst für den Nachmittag von 13 –16 Uhr als römischer Soldat oder Soldatin einschreiben und beweisen, dass sie für dieses Leben gerüstet sind. Um 13 Uhr oder um 14:30 Uhr kann man jeweils in das Spiel einsteigen. Auf verschiedenen Stationen können die Teilnehmer ihre Fähigkeiten z. B. im Bogenschießen, logischen Kombinieren, beim Basteln oder auch in der römischen Feldküche erproben.

Die Kunst ist es hierbei den Personen, die man trifft gut zu zuhören und dafür zu sorgen, dass das Lagerleben wieder rundläuft. Wenn dies gelingt, winkt den Besuchern das römische Bürgerrecht und weitere Belohnungen.

Für einen sicheren Teilnahmeplatz werden Anmeldungen empfohlen!
Der Unkostenpreis beträgt den Basispreis 2 Euro; mit einem Getränk und Lederbeutelbasteln 5 Euro
- bitte auch bei der Anmeldung angeben!

Bereits am Vorabend findet ein Krimischauspiel statt.

Bei schlechten Wetter entfällt die Veranstaltung!

5. August 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Landvermesser Marcus durch, der allerlei über den Aufbau und Schnurgerade des Limes zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

2. September 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen.Diese Kastellinspektion führt der gallische Händler Blussus durch, der allerlei über den Grenzverkehr zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

7. Oktober 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Zenturio Marcus Octavius Severus durch, der allerlei über das Kastell zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

20. Oktober 18:30 Uhr Parkplatz Limesturm Lorch
„Im Schatten des Limes“ – abenteuerliche Nachtpatrouille am Limesturm Lorch

„Das Dröhnen des Signalhorns weckte mich aus meinen seltenen Träumen. Obwohl die Nacht schon angebrochen war, war das ganze Lager in wildem Aufruhr. Überall nur ein Wort: „Germanen“. Die Stunde, auf die wir wochenlang warteten, war da. Es geht auf Patrouille…“

Zu einer unvergesslichen Führung zu ungewohnter Stunde laden die Limes-Cicerones an Roms Grenze zu den Germanen. Im Dunkeln entwickeln die antiken Ruinen ihren ganz besonderen Reiz. Der Besucher ist mit von der Partie, wenn durch spannende Spielszenen und informative Erläuterungen der Limes aus dem Dunkel der Vergangenheit neu zum Leben erwacht. Dabei trifft man auf im Flammenschein auf so mancherlei zwielichtige Gestalten, deren Treue zu Rom mehr als fragwürdig ist.
Bei jeder Nachtpatrouille erwartet die Besucher eine neues Erlebnis, in einer neuen Geschichte auf neuen Terrain längs am Limes.

Preis pro Person: 4 € ; Familienkarte 10 €
Dauer ca. 2 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

17. November 18:30 Uhr Ostkastell
„Noctes Romanae“ – Nachtwache im Kastell

Bei Beginn der Dämmerung können die Besucher auf einer Führung der Limes-Cicerones erleben, wie die Soldaten ihre einstigen Wachdienst übernehmen. Im spärlichen Licht der Fackeln und Öllampen erhält der Besucher durch die nicht nur dienstlichen Gespräche der Wachsoldaten einen Eindruck des vielfältigen und eifrigen Treibens der Römer. Bei der nächtlichen Inspektion steigt der Besucher auch tatsächlich in die Geschichte ein und wird dabei, nicht nur als passiver Begleiter, durchs Lager geführt und von der Atmosphäre ergriffen. Im November wird versucht, den Spuren des Römers Martin von Tours nachzugehen und dem Weihnachtsgeschehen auf die Spur zu kommen.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf