Veranstaltungen

Im Folgenden finden Sie die öffentlichen Termine 2017 im Ostkastell chronologisch unterteilt.

Dabei stellen die orangehinterlegten Kästen Veranstaltungen Führungen, die rothinterlegten Kästen Aktionen der Römergruppe Numerus Brittonum und die blau hinterlegten Kästen Veranstaltungen der Stadt dar.

2. Juli 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Germane Gerbot durch, der allerlei über das Leben jenseits des Limes zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

Am 15. Juli im Ostkastell Welzheim ab 20:00 Uhr
„Noctes Romanae“ – Nachtwache im Kastell

Bei Beginn der Dämmerung können die Besucher auf einer Führung der Limes-Cicerones erleben, wie die Soldaten ihre einstigen Wachdienst übernehmen. Im spärlichen Licht der Fackeln und Öllampen erhält der Besucher durch die nicht nur dienstlichen Gespräche der Wachsoldaten einen Eindruck des vielfältigen und eifrigen Treibens der Römer. Bei der nächtlichen Inspektion steigt der Besucher auch tatsächlich in die Geschichte ein und wird dabei, nicht nur als passiver Begleiter, durchs Lager geführt und von der Atmosphäre ergriffen.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

30. Juli, 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr Ostkastell
Römisches Leben kind- und jugendgerecht erklärt.

Im Ostkastell in Welzheim werden drei Kurzführungen angeboten, mit dem Auxiliarsoldaten Quintus Cornelius Libertus in detailgetreuer römischer Kleidung und Ausrüstung.
Mit einer ausgesuchten Anzahl römischer Gegenstände, wie Münzen, Schuhe und Schmuck wird das Leben am Limes lebendig vermittelt.

Startpunkt:
Welzheim,Kastelltor Ostkastell
Führungen um 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr

Dauer:
ca. 30 – 40 Minuten

Preis:
2,- € Erwachsene
1,- € Kinder ab 10 Jahren

zusätzliche Abholung der 11:15 Uhr-Führung an der Bahnhaltestelle Tannwald.
Rohlstuhl – und kinderwagentauglich
bei Gruppen ab 10 Personen bitte voranmelden

Veranstalter:
Limes-Cicerone
Hartmut Frey
Handy: 015777885308
schuh-frey@t-online.de

6. August 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der gallische Händler Blussus durch, der allerlei über den Grenzverkehr zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

20. August, 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr Ostkastell
Römisches Leben kind - und jugendgerecht erklärt.

Im Ostkastell Welzheim werden drei Kurzführungen angeboten, mit dem Auxiliarsoldaten Quintus Cornelius Libertus in detailgetreuer römischer Kleidung und Ausrüstung. Mit einer ausgesuchten Anzahl römischer Gegenstände, wie Münzen, Schuhe und Körperpflegeartikeln wird das Leben am Limes vermittelt.

Startpunkt:
Führungen um 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr

Dauer:
ca. 30 – 40 Minuten

Preis:
2.- € Erwachsene
1,- € Kinder ab 10 Jahren

zusätzliche Abholung der 11:15 Uhr-Führung um 10:40 Uhr an der Bahnhaltestelle Tannwald.
Rohlstuhl – und kinderwagentauglich
bei Gruppen ab 10 Personen bitte voranmelden

Veranstalter:
Limes-Cicerone
Hartmut Frey
Handy: 015777885308
schuh-freyQt-online.de

:

3. September 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Landvermesser Marcus durch, der allerlei über den Aufbau und Schnurgerade des Limes zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

10.September 10 Uhr, Welzheim, Parkplatz Feuersee
Auf der Zeitmaschine durch den Schwäbischen Wald.

Ausgangspunkt ist Welzheim, die Römerstadt am Limes. Von dort aus führt die Tour zum Archäologischen Park Ostkastell und einer Kurzführung zum Thema Römer am Limes. Durch Wald und Steuobstwiesen gelangt man zum Ebnisee, der Perle des Welzheimer Waldes. Bei einer Rast am Seeufer kann mann die Landschaft auf sich wirken lassen – und genießen. Dann geht es weiter zur Laufenmühle, vorbei am beeindruckenden Viadukt der historischen “Schwäbischen Waldbahn”, durch das idyllische Wieslauftal.
Unterstützt durch den Antrieb des Elektomotors ist der Anstieg zur Burg Waldenstein mühelos zu überwinden.
Bei einer kleinen Pause kann die Burganlage besichtigt werden. Anschließend geht es auf dem Höhenzug über den Edelmannshof zurück nach Welzheim. Dort bietet sich am Ortsrand nochmals ein guter Ausblick auf die sichtbaren Ruinen des Limes und der Römerzeit. Die Tour endet wieder am Startpunkt.

Startpunkt,Uhrzeit, Dauer:
10 Uhr Parkplatz Brunnenstraße/Feuersee in Welzheim
Ende: Innenstadt Welzheim
Dauer: 7 Stunden, Strecke: 40 km

Leistungen:
Miete Leihpedelec, Tourenleitung und fachliche Führung des UNESCO Welterbes Limes.

Preis:
45,- € pro Teilnehmer inkl. Leipedelec
29,- € pro Teilnehmer mit eigenem Pedelec
Teilnehmerzahl 6 -10

Bei allen Touren besteht Helmpflicht und ein Mindestalter von 16 Jahren!

Anmeldung bis spätestens Freitag 8. September 2017

Limes-Ciceerone, Hartmut Frey
Handy: 015777885308
schuh-frey@t-online.de

17. September, 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr Ostkastell
Der Limes - Leben an der römischen Grenze.

Mehrere römische Soldaten beleben das Ostkastell in Welzheim und bieten Einblik in Ihren Tagesablauf.
Im Ostkastell werden drei Kurzführungen angeboten, mit dem Auxiliarsoldaten Quintus Cornelius Libertus in detailgetreuer römischer Kleidung und Ausrüstung. Mit einer ausgesuchten Anzahl römischer Gegenstände wird das Leben der Soldaten und Zivilbevölkerung anschaulich vermittelt.
Ganztägig Mitmachaktionen für Kinder.

Startpunkt:
Führungen 11:15 / 14:15 / 15:15 Uhr

Dauer:
ca. 30 – 40 Minuten

Preis:
2,- € Erwachsene
1,- € Kinder ab 6 Jahren

zusätzliche Abholung der 11:15 Uhr-Führung um 10:40 an der Bahnhaltestelle Tannwald.
Rohlstuhl – und kinderwagentauglich
bei Gruppen ab 10 Personen bitte voranmelden

Veranstalter:
Limes-Cicerone
Hartmut Frey
Handy: 015777885308
schuh-frey@t-online.de

1. Oktober 15 Uhr Ostkastell
„Mein Kamerad, der Kaiser“ – eine interaktive Kastellinspektion durch das Ostkastell Welzheim

„Die schweren Torflügel öffneten sich, knarrend boten Sie uns Einlass in Innere der steinernen Kastellmauern, die für uns alle künftig Heimat sein sollte…Was wird uns wohl erwarten? Und schon ertönte das Signalhorn schallend!“

Bei der etwas anderen Führung der Limes-Cicerones werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Als neue Rekruten der römischen Grenzarmee gewinnen sie dadurch eine interessanten Einblick in die Lebenswelt eines Limessoldaten am Rande des Imperiums vor 1800 Jahren. Kameradschaft und Kaiserkult prägten den antiken Alltag in der Kaserne. Ein informativer Rundgang durch den Archäologischen Park des Ostkastells mit abwechslungsreichen Spielszenen und einem aktiven Einbezug der Gäste, die selbst Teil der Geschichte werden.
Bei jeder Kastellinspektion wird die Besucher ein anderer Grenzwächter empfangen und in seine persönliche Geschichte und sein thematisches Schwerpunkt einweihen. Diese Kastellinspektion führt der Zenturio Marcus Octavius Severus durch, der allerlei über das Kastell zu erzählen weiß.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

14. Oktober 18:30 Uhr Parkplatz Ebnisee
„Im Schatten des Limes“ – abenteuerliche Nachtpatrouille am Ebnisee

„Das Dröhnen des Signalhorns weckte mich aus meinen seltenen Träumen. Obwohl die Nacht schon angebrochen war, war das ganze Lager in wildem Aufruhr. Überall nur ein Wort: „Germanen“. Die Stunde, auf die wir wochenlang warteten, war da. Es geht auf Patrouille…“

Zu einer unvergesslichen Führung zu ungewohnter Stunde laden die Limes-Cicerones an Roms Grenze zu den Germanen. Im Dunkeln entwickeln die antiken Ruinen ihren ganz besonderen Reiz. Der Besucher ist mit von der Partie, wenn durch spannende Spielszenen und informative Erläuterungen der Limes aus dem Dunkel der Vergangenheit neu zum Leben erwacht. Dabei trifft man auf im Flammenschein auf so mancherlei zwielichtige Gestalten, deren Treue zu Rom mehr als fragwürdig ist.
Bei jeder Nachtpatrouille erwartet die Besucher eine neues Erlebnis, in einer neuen Geschichte auf neuen Terrain längs am Limes.

Preis pro Person: 4 € ; Familienkarte 10 €
Dauer ca. 2 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf

18. November 20 Uhr Ostkastell
„Noctes Romanae“ – Nachtwache im Kastell

Bei Beginn der Dämmerung können die Besucher auf einer Führung der Limes-Cicerones erleben, wie die Soldaten ihre einstigen Wachdienst übernehmen. Im spärlichen Licht der Fackeln und Öllampen erhält der Besucher durch die nicht nur dienstlichen Gespräche der Wachsoldaten einen Eindruck des vielfältigen und eifrigen Treibens der Römer. Bei der nächtlichen Inspektion steigt der Besucher auch tatsächlich in die Geschichte ein und wird dabei, nicht nur als passiver Begleiter, durchs Lager geführt und von der Atmosphäre ergriffen.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

Veranstalter: Limes-Cicerones Brückner & Schaaf